Barcelona

Europa / Spanien / Katalonien / Barcelona

BARCELONA - Eine Reise durch die coolste Stadt Kataloniens

Wenn in Deutschland kalte Temperaturen herrschen und der Blick aus dem Fenster trostlose, dunkle Aussichten bietet, ist es Zeit den nächsten Urlaub zu planen. Dabei zieht es kältegeplagte Deutsche gerne in den warmen Süden. Spanien zählt zu unseren beliebtesten Urlaubszielen, sei es zum entspannten Energie tanken beim Strandurlaub auf den Kanaren, zum Feiern auf Mallorca oder zum kulturellen Städte erkunden auf dem Festland. Für Unentschlossene: Im Herzen Kataloniens befindet sich eine Stadt, die für jeden Anlass und jedes Alter etwas zu bieten hat. Barcelona punktet nicht nur mit seinem bunten Kultur- und Freizeitangebot, sondern auch seinen schönen Sandstränden. Nicht ohne Grund erfreut sich Barcelona großer Beliebtheit bei Urlaubern, aber auch Erasmus- und Austauschstudierenden.

How to travel and where to stay

Am Anfang jeder Reise steht die Planung: Wann und wie komme ich nach Barcelona und zurück, wo schlafe ich und wie lange bleibe ich? Auch die Fortbewegung und das Gepäck für den Urlaub sollte vorher bedacht werden, damit die Zeit vor Ort richtig genutzt werden kann. Am einfachsten und schnellsten kommst du per Flieger an dein Ziel. Besonders Richtung Spanien gibt es viele Billigflüge. Günstige Flugtickets findest du zum Beispiel über Skyscanner . Übernachten kannst du entweder ganz klassisch im Hotel oder Hostel, alternativ kannst du dir auch die Wohnung eines Einheimischen über Airbnb mieten. Wenn dir ein komplettes Reiseangebot, inklusive Flug, Hotel und Mietwagen, lieber ist, lohnt sich eine Pauschalreise über einen Reiseveranstalter. Diese Option erspart dir die Arbeit, dich durch das Angebotsjungle zu kämpfen, kostet jedoch auch etwas mehr. Wer “on a budget” reist, plant lieber selbst. Tipp: mit Trolley nach Barcelona - verzichte auf den sperrigen Koffer und reise stattdessen nur mit Handgepäck. So sparst du die Gepäckgebühr. Die Richtlinien über Größe und Gewicht des Handgepäcks findest du auf der Homepage deines Fluganbieters.

Sightseeing in Barcelona: Was auf deiner To-Do-Liste nicht fehlen darf

Beginne deinen Barcelona Trip mit einem Spaziergang über die zentral gelegene Promenade La Rambla, die alljährlich Touristen zum ausgedehnten Flanieren einlädt. Lass dir auch die Altstadt nicht entgehen. Dort findest du viele alte, traditionelle Restaurants und das Schlendern durch die bunten, engen Gassen vermittelt dir das Gefühl, zu den Einheimischen zu gehören. Wer etwas Zeit und Schritte sparen möchte, kann an einer Hop On Hop Off Bustour teilnehmen und die Stadt per Bus erkunden. Auf jeder Barcelona To-Do-Liste sollten die herausragenden Werke des spanischen Architekten Antoni Gaudí stehen, dessen unverwechselbarer Stil die katalanische Stadt prägte. Er hinterließ mitunter die unvollendete Kirche Sagrada Família (“Heilige Familie”) und den Park Güell, eine bunte Parkanlage mit Blick auf die Stadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde. Auch das Casa Milà, ein sechsstöckiges Gebäude, damals für die Familie Milà, heute weitervermietet, ist ein Produkt Gaudís. Aufgrund seiner Fassade, die die Einwohner an Steinbrüche erinnerte, taufte man es “La Pedrera” (“der Steinbruch”). Für jede dieser Attraktionen ist es sinnvoll, vorab online ein Ticket zu buchen um lange Warteschlangen zu umgehen. Etwas unbekannter, trotz Dreharbeiten zum Film “Das Parfum”, ist der Parc del Laberint d’Horta . Es ist der älteste Park in Barcelona und enthält in seinem Inneren ein Heckenlabyrinth. Fußballbegeisterte sollten auch das Camp Nou besuchen, das Stadion von FC Barcelona, welches das größte Fußballstadion Europas ist. Die Abende lassen sich am schönsten beim Sonnenuntergang an einem der Strände ausklingen.

Katalanische Köstlichkeiten: Barcelonas kulinarische Seite

Beim Gang über La Rambla stößt du früher oder später über die Markthallen des Mercat de la Boqueria. Wie man es von Markthallen kennt, werden auch hier frisches Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch, Käse, Süßwaren, frisch gepresste Säfte und Kaffee angeboten. Das Besondere an diesem Markt ist, wie so typisch für Barcelona, seine Architektur: die Markthallen wurden aus Glas konstruiert und sind dadurch ein wahrer Blickfang und eine Attraktion für Besucher. Wer es etwas ruhiger mag, schlendert über den weniger bekannten Mercat de Santa Caterina, einem der ältesten Wochenmärkte in Barcelona. Die maritime Strandluft lädt ein, Barcelonas Küche zu entdecken. Hier gibt es Fisch und Meeresfrüchte en masse. Zu den traditionellen Gerichten der katalanischen Küche gehört Mar i Muntanya (“Meer und Gebirge”), eine herzhafte Kombination aus Fisch und Fleisch, zum Beispiel Garnelen und Huhn. Auch Stockfisch oder Paella mit Meeresfrüchten darf auf deinem Trip nicht fehlen. In den meisten Bars und Lokalen kannst du verschiedene Tapas zu deinem Getränk bestellen. Für den Hunger zwischendurch lohnt es sich das nächste 100 Montaditos aufzusuchen, das eine Mischung aus Restaurant und Bar ist und wo du günstig viele verschiedene Tapas ausprobieren kannst. Pan con Tomate, oder auf katalanisch Pa amb tomàquet, ist ein kleines Stück Baguette berieben mit Tomate und Olivenöl, wirst du ebenfalls in den meisten Lokalen bestellen können, genauso wie Bocadillos, spanische Sandwiches. Die Katalanen sind besonders stolz auf ihr Lieblingsdessert, die Crema Catalana. Auch Churros con Chocolate sollten auf jedem Plan stehen. Wusstest du, dass Freixenet, der bekannte Sekt, aus Barcelona kommt? Katalonien gehört zu den größten Sekt-Herstellern, der im spanischen Cava genannt wird.

Lohnt sich eine Reise nach Barcelona?

Kurz und knapp: auf jeden Fall! Die katalanische Metropole zieht Menschen aus aller Welt in ihren Bann. Das Zusammenspiel aus Big City Life, Geschichte und Kultur, wunderschöner Architektur und Sandstränden als i-Tüpfelchen, macht es schwer, Barcelona am Ende des Urlaubs wieder zu verlassen. Sightseeing-Begeisterte erwarten dutzende Sehenswürdigkeiten wie in keiner anderen Großstadt, Sonnenanbeter werden sich über die warmen Sandstrände freuen und Partywütige tanzen zu Reggaeton durch die Nacht in den zahlreichen Clubs und Bars. Welcher Kategorie du dich auch einordnest, Barcelona wird dich nicht enttäuschen.